Suche

Kurs Messungen von Holzfeuerungen bis 70 kW für Servicetechniker

Speziell für Servicetechniker aus der Holzfeuerungsbranche wird ein Kurs für die Emissionsmessung von Holzfeuerungen kleiner 70 kW angeboten. Diese spezifische Weiterbildung ist eine Teilausbildung für die Durchführung der Holzfeuerungskontrolle (Messen).

Servicetechniker aus der Holzfeuerungsbranche bringen andere Voraussetzungen mit als Kaminfeger oder Feuerungskontrolleure. Sie bringen bereits ein grosses Wissen über Anlagen, Komponenten und Reglungen mit. Sie haben Fachkenntnisse über die Heizungs- und Feuerungstechnik bei Holzfeuerungen und deren Regelungen sowie Fachkenntnisse über die Grundlagen der lufthygienischen Emissionsmesstechnik. Für die Servicetechniker wurde die Ausbildung bedürfnisgerecht angepasst.

Messkurs Holzfeuerungen bis 70kW

Kursstart: 15. Mai 2023

Kurstage: 15./16. Mai, 30./31. Mai, 05. Juni
Prüfung:  19./20. Juni (1 Tag/Teilnehmer)


Firmen Kurs Impulsberater/In

EnergieSchweiz (Bundesamt für Energie) lanciert 2020 das Programm «erneuerbarheizen».

Das Programm hat zum Ziel, den Umstieg von fossilen auf erneuerbare Energien zu beschleunigen. Holzfeuerungen Schweiz unterstützt das Programm in Zusammenarbeit mit Gebäudeklima Schweiz von EnergieSchweiz und führt einen Firmen Kurs Impulsberater/in «erneuerbar heizen» durch. Ziel des Kurses ist es, den Gebäudeeigentümer beim Wechsel auf erneuerbare Energien zu unterstützen. Die Beratung erfolgt durch Fachpersonen und dauert etwa 1 – 2 Stunden.

Für die Zulassung muss der hier angebotene Weiterbildungskurs absolviert werden:

Ausschreibung
Anmeldeformular


Fachmann/-frau für Wärmesysteme, Feuerungstechnik Holz

Modulare Ausbildung

Der Lehrgang Fachfrau/Fachmann für Wärmesysteme ist eine berufs­begleitende Weiterbildung für Servicetechniker im Bereich Wärmesysteme. Die Ausbildung ist aufgeteilt in ein Grundlagenmodul und ein Vertiefungsmodul und wird durchgeführt in den vier Fachrichtungen Feuerungstechnik Öl, Feuerungstechnik Gas, Feuerungstechnik Holz sowie Wärmepumpen.

Die zweigeteilte Ausbildung ermöglicht einerseits einen vereinfachten Berufseinstieg (Grundlagenmodul) und andererseits eine tiefergehende Schulung von Servicetechnikern bezüglich Technik, Systemkombinationen wie auch erneuerbare Energien für fundierte sowie technisch zeitgemässe Beratungen und Anlagebeurteilungen (Vertiefungsmodul).

Das Grundlagenmodul wie auch das Vertiefungsmodul werden je mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen. Nach erfolgreichem Abschluss beider Module und mit zweijähriger Berufserfahrung kann die eidgenössische Berufsprüfung abgelegt und der Fachausweis als Fachfrau/Fachmann für Wärmesysteme in der gewählten Fachrichtung erlangt werden.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Lehrgang

Informationen für die Basismodule erhalten Sie bei kaminfeger.ch